KS-Bauplatten

Alle Infos zu den Kalksandstein-Bauplatten

Was sind KS-Bauplatten?

KS-Bauplatten werden zur Erstellung von nichttragenden Innenwänden eingesetzt. Kennzeichnend sind schlanke Wanddicken (7 bzw. 10 cm) bei gleichzeitig hohen Schalldämm-Werten. 

Vorteile von Kalksandstein-Bauplatten

  • Schneller Arbeitsfortschritt
  • Dank des geringen Steingewichts: geringe Deckenbelastung
  • Mehr Wohnfläche dank schlanker Wände
  • Die ebene Fläche ermöglicht ein direktes Fliesen.
  • einheitliches Fugenbild
  • Wie alle üblichen Kalksandstein-Formate sind sie maßgenau und weitgehend unempfindlich gegen Bruch.

Informieren Sie sich außerdem zu den allgemeinen Vorteilen von Kalksandstein.

KS-Bauplatten


Anwendungsgebiete / Verarbeitung

  • Bauplatten werden sowohl in der Rohbauphase als auch beim nachträglichen Ausbau verwendet – insbesondere für Trennwände, Abmauerungen und zum Bauen.

  • In der Regel wird hierbei Dünnbettmörtel mit einer Lagerfugendicke von 2 mm verwendet, bei Stoßfugen wird normaler Mörtel benutzt.